Besonderheit: Neugeborenen-Shooting

Neugeborene und ihre Eltern haben ganz andere Bedürftnisse und Ansprüche an ein Fotoshooting als Kinder, die bereits etwas älter sind. Deshalb laufen die Shootings selbst auch anders ab und dauern länger als normale Sessions.

Der beste Zeitpunkt für ein Neugeborenen-Shooting liegt in einem Zeitfenster von 5 bis 14 Tagen nach der Geburt. Da der Geburtstermin oftmals aber nicht exakt bestimmt werden kann, ist es wichtig, dass Ihr ein solches Shooting sehr früh bei mir bucht. Nur so kann ich garantieren, in dem kurzen Zeitfenster nach der Geburt dann auch tatsächlich Zeit für Euch zu haben.

Bei diesen Telefonaten klären wir dann auch gleich, welche Art von Fotos Euch am Besten gefallen und welches Setup Ihr bevorzugt, aber auch, wie ich genau vorgehen werde, um Euer Baby abzulichten.

Ich habe selbst zwei Kinder und erinnere mich noch gut daran, wie ungern ich direkt nach der Geburt mit den winzigen, neuen Wesen das Haus verlassen habe. Daher ist es mir sehr wichtig, Euch im Vorfeld gut aufzuklären, so dass Ihr am Tag des Shootings gut vorbereitet seid und entspannt bei mir ankommt.

Den Ablauf des Shootings bestimmt dann überwiegend Euer Baby. Schläft es auf Anhieb tief und fest und gelingt es mir, es direkt in die entsprechenden Posen zu legen und zu fotografieren, kann es sein, dass wir in einer halben Stunde mit drei verschiedenen Setups durch sind und alle Bilder „im Kasten“ haben. Das ist normalerweise aber nicht der Fall. Oftmals werden die Kleinen zwischendurch wach, kriegen Hunger oder ihnen gefällt eine bestimmte Lage nicht, oder aber die Verdauung fordert ihren Tribut und es wird ein Klamottenwechsel nötig; meist passiert das gleich mehrfach. Das ist völlig normal und gehört dazu! Was auch immer passiert, Euer Baby hat Vorrang.

Im Anschluß an das Shooting bearbeite ich Eure Bilder und gebe ihnen den letzten Schliff, bevor ich sie Euch dann überreiche und hoffentlich ein stolzes Lächeln auf Euer Gesicht zaubern kann.