Mein megaschönes Fotoshooting mit einem tollen Paar und ihrem Pferd

Rund um Weihnachten erhielt ich einen Anruf eines symphatischen, jungen Mannes, der sich bei mir nach einem Gutschein für ein Fotoshooting mit ihm und seiner Freundin erkundigte. „Und mit Pferd“. Wer mich kennt, weiß, dass an dieser Stelle mein Herz vor Vorfreude einen kleinen Sprung machte, denn ich liebe Pferde und bin absolut vernarrt in diese wundervollen, edlen Geschöpfe! Umso mehr habe ich mich gefreut, dass das Shooting auch tatsächlich gebucht wurde!

Natürlich hat es mich brennend interessiert, um welche Pferderasse es sich handelt, aber seine Beschreibung am Telefon fiel eher so in etwa aus: „Naja, so mit Flecken wie ’ne Kuh hat“ :-) Ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich daran denke, aber für jemanden, der mit Pferden nicht viel zu tun hat, passt es wohl:-)


Kurz nach Weihnachten kam dann der Anruf der Beschenkten, die mir auf Anhieb genauso symphatisch war, und schnell war ein passender Termin im Sommer gefunden. Bis dahin musste ich mich also gedulden, aber jetzt war es endlich soweit!

Das Wetter spielte mit und es gab einen schönen Feldweg mit Blümchen nicht weit weg vom Stall, den wir für die Fotosession nutzen konnten. Die wunderschön gezeichnete Stute war gut gelaunt und entspannt, so dass wir ziemlich direkt dann auch starten konnten. Mit der klasse Unterstützung einer lieben Helferin und unter anderem ihrer „Kuh-App“ :-) konnten wir die Aufmerksamkeit der Stute jeweils so lenken, dass die Ohren gespitzt und ihre Augen aufmerksam waren: einfach klasse!!


Das Fotoshooting selbst verlief die gesamte Zeit über total entspannt und war echt wundervoll. Wir haben nicht nur eine Reihe wunderschöne Paarfotos geschossen, sondern auch jede andere Kombination mit Pferd. Alles in allem war es ein rundherum perfektes Fotoshooting! Ich LIEBE die Fotos, die dabei entstanden sind.

Alleine die Freiheit, die aus diesen Bildern spricht, wenn sie über den Feldweg galoppiert… hach… ich schätze, es wird Zeit, dass ich selbst auch mal wieder auf einen Pferderücken komme. Es gibt nichts Schöneres, als den Wind im Gesicht zu spüren, das Pferd unter sich und für einen Moment das Gefühl zu haben zu fliegen!



Eine kurze Anmerkung noch für alle Pferdefreunde zu den Blümchen: bei den gelben Blumen handelt es sich um Jakobskreuzkraut, welches hochgiftig ist. Bitte achtet darauf, dass Eure Pferde dieses nicht fressen! Wir haben ebenfalls tierisch aufgepasst, denn gerade bei einem Ausritt neigen Pferde gerne mal dazu, alles abzurupfen, was man „auf die Schnelle mal eben mitnehmen kann“. Jakobskreuzkraut blüht im Sommer im Moment gefühlt „überall“ und die Blüten sehen richtig hübsch aus, sind aber eben auch sehr gefährlich.

Comments are Disabled